[Orte] Bücher über Orte · [Texte] Fantasy · [Texte] Jugendbücher

Rezension: „Die Geister des Landes: Das Erwachen“ von Judith Vogt (2012)

Fiona wird von intensiven Träumen geplagt, die sich als wahre Geschehnisse herausstellen. Ihr fällt nur eine Person ein, der sie von solchen Visionen erzählen kann, ohne Angst haben zu müssen, ausgelacht zu werden: Dora, eine Mitschülerin, die aufgrund ihres Interesses an okkulten Themen als Freak verschrieen ist. Dora erklärt sich bereit, der Sache gemeinsam mit… Weiterlesen Rezension: „Die Geister des Landes: Das Erwachen“ von Judith Vogt (2012)

[Texte] Krimis und Thriller

Rezension: „Neuschnee“ von Lucy Foley (2019)

Eine Gruppe von Uni-Freund*innen, die einander mit den Jahren immer fremder geworden sind, treffen sich traditionell am Jahresende um gemeinsam Silvester zu feiern. Dieses Jahr verbringen sie den Jahreswechsel in den schottischen Highlands. Durch Wald, Gebirge und Schnee von der Außenwelt abgeschnitten bilden die neun eine explosive Mischung. Alte und neue Geheimnisse und Eifersüchteleien bahnen… Weiterlesen Rezension: „Neuschnee“ von Lucy Foley (2019)

[Texte] Campusromane · [Texte] Dramatisches · [Texte] Zwischen Kategoriengrenzen

Rezension: „Swimming Lessons“ von Claire Fuller

Der deutsche Titel des Romans lautet "Eine englische Ehe", was schon verrät, dass das Eheleben zweier Menschen im Vordergrund steht. Hierbei handelt es sich um Ingrid, eine norwegische Studentin, die während ihres Studiums eine Beziehung mit ihrem Schreibdozenten Gil, einem mehr oder weniger erfolgreichen Schriftsteller, beginnt, schwanger wird, und so schon mit knapp 20 Jahren… Weiterlesen Rezension: „Swimming Lessons“ von Claire Fuller

[Texte] Campusromane

Rezension: „Die Intrige“ von Dorothee Nolte

Es beginnt mit einem interdisziplinären Hauptseminar zum Thema "Intrige", das die grundverschiedenen Charaktere dieses Romanes zusammenführt. Da gibt es einen immer gut gelaunten, pragmatisch denkenden Ingenieur, eine Romanistin, die oft unter ihrem un-akademischen Kleinstadthintergrund zu leiden hat, ein einen verliebten und vergeistigten Philosophen, eine amerikanische Austausch-Studentin der Gender Studies, einen "staubtrockenen" Doktoranden, einen karrierebesessenen Juristen… Weiterlesen Rezension: „Die Intrige“ von Dorothee Nolte

[Texte] Krimis und Thriller

Rezension: The Collector

Frederick Clegg hat die Kunststudentin Miranda schon lange beobachtet, und es immer, wenn er sie traf, säuberlich in seinem Notizbuch notiert, das er sonst benutzt, um seine Schmetterlingsbeobachtungen zu notieren. Auf die Idee, die Anziehungskraft, die sie auf Grund ihrer Schönheit auf ihn ausübt, als Handlungsanreiz zu sehen, kommt er zunächst nicht. Als er jedoch… Weiterlesen Rezension: The Collector

[Texte] Historische Fiktion · [Texte] Liebesgeschichten

Rezension: Robin und Jennifer

Um die Jahrhundertwende herum wachsen zwei Mädchen an zwei enorm unterschiedlichen Orten auf: Robin im konservativen Bad Cannstatt und Jennifer im modernen Paris inmitten von Künstlern und anderen exzentrischen Persönlichkeiten. Während Robin, die sich für die Frauenemanzipation interessiert, am liebsten Männerkleidung trägt und studieren möchte, in ihrer Homosexualität zunächst eine Krankheit und Sünde sieht, und… Weiterlesen Rezension: Robin und Jennifer

[Texte] Jugendbücher · [Texte] Liebesgeschichten

Rezension: Eleanor and Park

Autorin: Rainbow Rowell Verlag: Orion Publishing Group Erstauflage: 2012 ISBN-10: 1250012570 ISBN-13: 9781250012579 Handlung: Als Park Eleanor zum ersten Mal in den Schulbus steigen sieht, findet er sie sofort seltsam - mit ihren wallenden, roten Haare und ihren seltsamen Klamotten fällt sie auf, und das mit Absicht, wie es ihm scheint. Da der Platz neben ihm jedoch… Weiterlesen Rezension: Eleanor and Park

[Texte] Dramatisches · [Texte] Jugendbücher

[Rezension] „Nach allem, was passiert ist“ von Sophie Coulombeau

Originaltitel: Rites Autorin: Sophie Coulombeau Verlag: Kein & Aber ISBN-10: 3036956905 ISBN-13: 978-3036956909 Seiten: 256 Handlung: Damian, Nick, Rachel und Lizzie rekapitulieren, was damals vor 15 Jahren geschah, in der Nacht, als sie alle gemeinsam ihre Unschuld verlieren wollten. Doch nicht nur sie kommen in den recht kurzen Textpassagen zu Wort, sondern auch andere, Unbeteiligte… Weiterlesen [Rezension] „Nach allem, was passiert ist“ von Sophie Coulombeau

[Texte] Zwischen Kategoriengrenzen

[Rezension] „Ein Fest im Sommer“ von Erica Bauermeister

Bildquelle: Page & Turner Autorin: Erica Bauermeister Verlag: Page & Turner ISBN-10: 3442203538 ISBN-13: 978-3442203536 Seiten:  307 Oberflächliches: Das Hardcover-Exemplar ist in einem Schutzumschlag mit glänzender Oberfläche eingebunden. Die Farben des Bildes sind kräftig und leuchtend und es versetzt einen in eine richtige Gute-Laune-Stimmung, auch wenn das Foto objektiv betrachtet nicht wirklich viel mit dem… Weiterlesen [Rezension] „Ein Fest im Sommer“ von Erica Bauermeister