[Texte] Jugendbücher

Rezension: „Nachtschwärmer“ von Moira Frank

Helena ist Einzelkind. Das glaubte sie jedenfalls fast ihr ganzes sechzehnjähriges Leben lang. Bis sie eines Tages ein Junge auf Facebook kontaktierte, der sich als der Sohn ihrer Mutter, die Helenas Vater kurz nach ihrer Geburt verließ, herausstellt. Helena und Lukas freuen sich über das Ende ihres Einzelkinderdaseines, telefonieren stundenlang und planen Helenas Besuch bei… Weiterlesen Rezension: „Nachtschwärmer“ von Moira Frank

[Texte] Jugendbücher · [Texte] Liebesgeschichten

Rezension: „Eine Handvoll Lila“ von Ashley Herring Blake

Grace hat genug vom Leben, das sie mit ihrer Mutter zu führen gezwungen ist. Immer, wenn diese einen neuen Freund hat, müssen sie umziehen, und immer steigert sich ihre Mutter in den Gedanken hinein, dass es diesmal der Mann für immer ist, während Grace zusehen muss, wie die Beziehung unweigerlich zerbricht. Diesmal hat es sie… Weiterlesen Rezension: „Eine Handvoll Lila“ von Ashley Herring Blake

[Texte] Historische Fiktion · [Texte] Jugendbücher

Rezension: „Sturmflimmern“ von Moria Frank

Die Handlung, die in den 1980ern in Nevada spielt, dreht sich hauptsächlich um die 15-jährige Sophia und ihren engeren Freundeskreis. Unabsichtlich hat sie einen schwelenden Konflikt zwischen ihrer kleinen Clique und dem älteren Bruders ihres besten Freundes, sowie dessen Freunden, verstärkt. Und zwischen den jungen Menschen, die aus oft komplizierten Elternhäusern stammen, und mit Konflikten… Weiterlesen Rezension: „Sturmflimmern“ von Moria Frank

[Orte] Erlebnisse in Prosa · [Zum Schluss] Persönliches

Hamburg – eine Dérive

Wie man sieht, habe ich diesen Blog, was seine Kategorien und Inhalte betrifft, soeben ordentlich umgestülpt. Ich möchte die Themen erweitern, über die ich blogge, und hier nicht mehr nur über Texte berichten, wie bisher, sondern eben auch über Orte und Zeiten - wie genau das aussehen wird, wird sich zeigen. 🙂 Zur Einweihung der… Weiterlesen Hamburg – eine Dérive

[Texte] Sachbücher

Rezension: „Trans. Frau. Sein.“ von Felicia Ewert

Auf dieses Buch habe ich schon lange vor seiner Erscheinung voller Vorfreude gewartet. Seit Jahren folge ich Felicia Ewert auf Twitter (@redhidinghood_) und bin begeistert von der ganzen Aufklärungsarbeit, die sie dort leistet - unbezahlt und oft im Fadenkreuz transfeindlicher, misogyner und lesbophober Tweets. Eine so undankbare wie wichtige Aufgabe, der sie mit Bravour nachkommt.… Weiterlesen Rezension: „Trans. Frau. Sein.“ von Felicia Ewert

[Texte] Historische Fiktion · [Texte] Liebesgeschichten

Rezension: Robin und Jennifer

Um die Jahrhundertwende herum wachsen zwei Mädchen an zwei enorm unterschiedlichen Orten auf: Robin im konservativen Bad Cannstatt und Jennifer im modernen Paris inmitten von Künstlern und anderen exzentrischen Persönlichkeiten. Während Robin, die sich für die Frauenemanzipation interessiert, am liebsten Männerkleidung trägt und studieren möchte, in ihrer Homosexualität zunächst eine Krankheit und Sünde sieht, und… Weiterlesen Rezension: Robin und Jennifer